Der School-Trip

Der School-Trip

Am 21.11.2016 ging es für unseren Jahrgang in das Outdoor Education Centre Cappanalea. Um acht Uhr ging der Bus von unserer Schule in Richtung Kerry.

Nachdem wir bei gutem Wetter dort angekommen waren, wurden wir nach einer ausgiebigen Lunch in Gruppen eingeteilt. Meine Gruppe fing am Montagnachmittag mit Kanu fahren an. Wir bekamen Neoprenanzüge und andere Ausstattung von unseren Instructors und verbrachten den Nachmittag auf dem nahegelegenen See. Abends spielten wir dann Verstecken im Dunkeln und im Wald und chillten anschließend in der Lounge oder dem Tischtennisraum der Herberge.

Am Dienstag ging es dann weiter mit Abseilen. Wir wanderten zu einer Klippe und lernten dort Gurte richtig anzulegen, uns abzuseilen und auch die Klippe raufzuklettern. Nachmittags war Navigieren angesagt, wir mussten nur mit Hilfe des Kompasses und der Karte zu bestimmten Punkten navigieren und uns in der Wildnis zurechtfinden. Abends wurde dann wieder Karten gespielt und Tee getrunken bis es am Mittwoch dann zum Camp-Crafting ging. Dort bauten wir Zelte auf, machten ein Lagerfeuer und kochten auf kleinen Gaskochern. Am Nachmittag mussten wir dann die Route für unsere große Wanderung am Donnerstag planen und unsere Rucksäcke mit Kleidung, Zelten, und Nahrung packen.

Am Donnerstagmorgen setzte uns ein Bus dann am Fuße eines Berges ab, von dort aus waren wir auf uns allein gestellt, wir mussten selbst zum Gipfel navigieren und alles, was wir in den letzten Tagen gelernt hatten, anwenden. Unsere Gruppe war schnell unterwegs und erreichte den Gipfel als erste, vom Gipfel aus hatte man einen tollen Rundum-Blick auf die Dingle-Halbinsel und auf der anderen Seite auf den höchsten Berg Irlands. Nach einer Lunch am Gipfel wanderten wir dann zur Abseil-Klippe. Dort musste jeder mit seinem Gepäck die Klippe herunter und zum Ufer des Sees. Anschließend ging es mit dem Kanu über den See und zu unserem Camp. Im Camp bauten wir unsere Zelte auf, machten unser Abendessen und verbrachten den Abend mit Marshmallows am Lagerfeuer.

Am nächsten Morgen brachte unser Instructor uns zurück zur Herberge, dort gaben wir unsere Ausstattung wieder ab,  duschten und fuhren nach einer aufregenden Woche mit dem Bus wieder zurücsunp0061sunp0058k nach Cork.

Ein Gedanke zu „Der School-Trip

Schreibe einen Kommentar