Schulalltag

Schulalltag

Die ersten zwei Wochen Schule sind um und so langsam kehrt Normalität ein…

Bis jetzt ist die Schule echt ganz cool. Die ganzen neuen, praktischen Fächer wie Holzarbeiten oder Gartenbau sind echt mal eine Abwechslung und machen sogar Spaß und auch Irisch und Chinesisch sind eine coole neue Erfahrung. Chinesisch ist ein Extra-Angebot im Transition Year, wir haben zehn Wochen Chinesisch dann wechseln die Kurse zu Charity-Work, und dann zu Mediengestaltung. Natürlich haben wir auch „normale“ Fächer neben den oben genannten besonderen.

Sowohl Mitschüler als auch Lehrer gehen nett mit uns um, die Namen der Austauschschüler sind der ganzen Schule bekannt und in der Klasse mit ausschließlich Jungs ist es auch ganz witzig. Das Beste war bis jetzt der Sportunterricht, der mit 25 Jungs volle Power über 90 Minuten ist. Und man ist sich auch immer über die Sportart einig, die gespielt werden soll: Fußball.

Nächste Woche bekommen die Einheimischen ihre Noten aus dem letzten Schuljahr, dann ist auch Junior Cert Party in der Stadt, die nächste Woche wird also entpannter, so ganz ist der Alltag hier doch noch nicht eingekehrt.

An die Schuluniform gewöhnt man sich, die anderen tragen sie ja auch und in der Schule sind die Lehrer nicht so streng was das Tragen der Uniform angeht. Man darf auch nur im Hemd rumlaufen, Jacken sind egal und auch bei den Schuhen schauen die Lehrer nicht so genau hin.

So viel also zur Schule und zum Schulalltag…

Schreibe einen Kommentar